2018 - 2020: Fotoausstellung Abstellgleis

Unter dem Motto „Abstellgleis“ fotografieren Teilnehmende aus Projekten der Arbeitsloseninitiative Impressionen zurückgelassener Fabrik- und Lagerhallen und setzten sie mit kurzen Texten in Bezug zu ihrer Lebenssituation und möglichen Perspektiven. Daraus entstand eine Fotoausstellung mit 60 Motiven und Textfragmenten. Sie wurde im Jokus Gießen, im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN Mainz und im Rathaus der Stadt Gießen gezeigt.

Abstellgleis - Motiv aus der FotoausstellungAuf den Fotos sind brach liegenden Überreste von Produktionsstätten in Gießen und Umgebung zu sehen: leere Hallen, stillgelegte Maschi­nen, übrig gelassenes Baumaterial, abgeknipste Stromanschlüsse, Bürostühle, Haufen mit Akten… Das Kapital und die Gewinnschöpfung sind weitergezo­gen und hinterlassen ihre Spuren. Verlassen stehen Hallen im Gelän­de, liegen Materialien auf Halden und verrotten. Sie werden nicht mehr gebraucht. Was ist mit den Menschen, die hier gearbeitet haben? Ähnlich geht es ihnen, nachdem sie entlassen wur­den. Auch sie fühlen sich zurückgelassen, weggeworfen, aufs Abstell­gleis ge­stellt. Das Kapital und die Gesellschaft haben scheinbar keine Verwendung mehr für sie. Anhand der Bilder dokumentierten die Teilnehmenden die Lebenssituation mit "Hartz IV".

Aber auch Lösungen und Perspektiven wurden erarbeitet und diskutiert, wie das bedingungslose Grundeinkommen oder die Erhöhung des Mindestlohns. Anhand der Restaurierung und Umwidmung des Ludwig-Schneider-Geländes in Gießen in eine Kinder- und Jugendfarm durch die Gesellschaft für Integration, Jugend und Berufsbildung gGmbH (IJB) wird praktisch und fotografisch gezeigt, wie Menschen verlassene Gelände wieder ins Leben zurückholen und Menschen durch Beschäftigung wieder sinnstiftend tätig werden.

Freiraum - Motiv aus der Ausstellung AbstellgleisDie Ausstellung wurde im November 2018 zum ersten Mal gezeigt, als Begleitprogramm zum Filmabend "Free Lunch Society" mit Referent Werner Rätz im Jokus Gießen. Hier hatten die Besucher*innen auch die Möglichkeit, einzelne Tafeln mit eigenen Beiträgen zu kommentieren. Anschließend war sie im DGB Haus Gießen zu sehen. Daraufhin wurde die Ausstellung überarbeitet, weitere Fotos und Texte kamen hinzu, insbesondere der Aufbau der Kinder- und Jugendfarm des IJB. Im September 2019 wurde sie in Mainz im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung gezeigt und im Januar 2020 im Rathaus Gießen. Zur Eröffnung dankte Richard Kunkel, 1. Vorsitzender, allen Beteiligten und Unterstützenden und betonte die Bedeutung der Präsentation im Rathaus mitten in der Stadt. Er forderte zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Frage auf, wie unsere Gesellschaft mit den Menschen umgeht, die scheinbar nicht mehr gebraucht würden, hinausfallen und an den Rand gedrängt werden. Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz beglückwünschte in ihrem Grußwort die Beteiligten zu dergelungenen Ausstellung und lobte ausdrücklich auch die Suche nach Lösungen. Wolfgang Balser, Vorsitzender der Stiftung "Anstoß", bezeichnete die Ausstellung gelungenen Beitrag zur Teilhabe am kulturellen Leben und zugleich zur gesellschaftlichen Diskussion in der Stadtgesellschaft. Die musikalische Umrahmung besorgten Pianist Roland Schmiedel, einst Solorepetitor und Kapellmeister am Stadttheater, und Trompeter Roman Pacholek mit Werken von Händel, Borodin und Bernstein.

Das Projekt wurde gefördert von Stiftung Anstoß, der Katholischen Betriebsseelsorge Oberhessen, des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und attac Gießen. Es wurde unterstützt von der Stadt Gießen, der IJB Gießen, dem Jokus Gießen und des DGB Mittelhessen. Die Ausstellung wird ab 24. April 2020 erneut zu sehen sein bei der Eröffnung des Kinder- und Jugendbauernhofs "die Hardtgärten" auf dem ehemaligen Ludwig-Schneider-Gelände in Gießen.

Weitere Beiträge / Pressespiegel:
Gießener Anzeiger zur Austellung im Jokus 2018: https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/giessen-ausstellung-im-jokus-zur-lebenssituation-arbeitsloser-menschen_19185960
Gießener Anzeiger zur Austellung im Rathaus 2020: https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-gies...
Hessenschau: https://www.hessenschau.de/tv-sendung/hessenschau-vom-15012020,video-112...
HR Radiobeitrag: https://www.hr4.de/programm/podcast/mittelhessen/neue-fotoausstellung-ab...

Ein Exemplar des Ausstellungskatalogs können Interessierte in der Arbeitsloseninitiative abholen.

Weiter Impressionen finden Sie hier in unserer Galerie: